Camping inSachsen-AnhaltFreizeit, Camping, Motorcaravaning
Campingplätze
DeutschEnglishNederlands

Halle-Saale-Unstrut

Dom Merseburg
Händel
Händelfestspiele
Radwandern
Herzoglicher Weinberg in Freyburg/Unstrut
Rudelsburg und Burg Saaleck in Bad Kösen
Naumburger Dom
Heinrich-Schütz-Haus

"Toskana des Nordens" - Europas nördlichstes Weinbaugebiet

Farbenprächtige Weinberge entlang der Weinstraße „Saale-Unstrut“, stolze Burgen und Schlösser sowie mittelalterliche Kirchen und Klöster an der „Straße der Romanik“, natürliche Flusslandschaften von Saale und Unstrut, einmalige archäologische Funde entlang der „Himmelswege“ und jahrhundertealte Kurorte – die Region Halle- Saale-Unstrut bietet eine idyllische Landschaft aus vergangen geglaubten Zeiten.

Hier finden sowohl kulturinteressierte Gäste und Weinliebhaber als auch Wellnessfans, Aktivurlauber und Kurgäste ideale Voraussetzungen für einen (ent-)spannenden Urlaub. Die 60 Kilometer lange Weinstraße „Saale-Unstrut“ führt Sie entlang historischer Orte von Memleben mit seinem mittelalterlichen Kloster bis zum traditionsreichen Kurbad Bad Sulza.

Entdecken Sie dabei auf Ihrer Wander-, Kanuoder Radtour Freyburg, die Stadt der Winzer und Sektkelterer, die seit fast 1.000 Jahren von der Neuenburg, der Schwesterburg der Wartburg, bewacht wird. Genießen Sie im Gewölbekeller der Rotkäppchen Sektkellerei oder im Kloster Pforta in Bad Kösen die landestypischen Wein- und Sektspezialitäten in uriger Atmosphäre.

Oder lassen Sie sich von den Bauwerken der „Straße der Romanik“ ins Mittelalter entführen. Das Zisterzienserkloster Schulpforta mit seinen berühmten Schülern Nietzsche, Fichte und Klopstock, der Naumburger Dom und die 1.300 Jahre alte Curnfurdeburg in Querfurt sind einige Beispiele der vielen beeindruckenden Bauwerke.

Mit der 3.600 Jahre alten „Himmelsscheibe von Nebra“, der weltweit bislang ältesten bekannten Darstellung des Kosmos, wurde in der Region Halle-Saale-Unstrut einer der bedeutendsten archäologischen Funde der letzten Jahrzehnte gemacht. Besichtigen Sie deren Ausgrabungsstätte und lassen Sie sich von ihrer spannenden Entdeckungsgeschichte mit Grabräubern und Hehlern faszinieren – Eröffnung des Erlebniscenters Arche Nebra in Wangen im Juni 2007.

Im Norden der Region lockt die Stadt Halle mit ihrer bezaubernden Altstadt und einmaligen Kulturdenkmälern. Sie feierte im Jahr 2006 ihr 1.200-jähriges Stadtjubiläum. Jährlich erinnern die Händelfestspiele an den großen Sohn der Stadt, den Komponisten Georg Friedrich Händel.

Lassen Sie sich durch seine Musik verzaubern oder verschaffen Sie sich in seinem Geburtshaus, dem Händelhaus, einen Eindruck über sein Leben und Werk.

Oder schlendern Sie durch „Reichardts Garten“, einen der 40 Parks der „Gartenträume“, wo sich schon Johann Wolfgang von Goethe inspirieren ließ.
Sie suchen im Urlaub absolute Entspannung und Erholung? Dann lassen Sie sich in den Kurbädern Bad Kösen, Bad Sulza oder den Heilbädern Bad Lauchstädt, Bad Dürrenberg, Bad Bibra verwöhnen.

Schlendern Sie in Bad Sulza durch den denkmalgeschützten Kurpark. Erleben Sie in Bad Kösen am Gradierwerk die heilende Wirkung salzhaltiger Luft. Genießen Sie in Bad Bibra die wohltuende Wirkung von Kneippanlagen und Tretbecken. Entspannen Sie sich in Bad Dürrenberg bei einem Beauty- und Wellnessprogramm oder besuchen Sie die historischen Kuranlagen oder das Goethe-Theater in Bad Lauchstädt. „Gartenträume“ werden auch an anderer Stelle wahr. Der Botanische Garten in Halle lädt mit Seerosenteich, Tropenhaus und der Sternwarte von 1787 zum Spazieren und Verweilen ein. Sehenswert ist der Schlosspark Burgscheidungen mit einer aufwändigen barocken Gartengestaltung oder das Renaissanceschloss Dieskau mit seinem Schlosspark, der nach dem Vorbild der Wörlitzer Anlagen gestaltet wurde.

Auch nach der Landesgartenschau 2004 in Zeitz sind der Rossner-Park und die kleine Stadt mit dem Schloss Moritzburg, den unterirdischen Gewölbe- und Ganganlagen sowie der ältesten Brikettfabrik der Welt Hermannschacht eine Reise wert. Die Stadt Merseburg besticht mit ihrem einmaligen Ensemble, bestehend aus der Schlossanlage der Spätrenaissance, dem Schlosspark und dem 1.000- jährigen Dom mit seiner frühromanischen Hallenkrypta und der weltbekannten Ladegast-Orgel. Für Wassersportbegeisterte bietet das „Blaue Band“ Sachsen-Anhalt mit Saale und Unstrut im Süden des Landes ideale Voraussetzungen. Paddeln Sie mit Ihrem Kanu auf eigene Faust entlang von Weinbergen, Burgen und Schlössern oder lassen Sie sich bei einer geführten Schlauchboottour die Gegend zeigen.


Weitere Informationen zu der Region
:

Saale-Unstrut-Tourismus e.V.
Lindenring 34
06618 Naumburg
Tel.: 03445 233790
Fax: 03445 233798

eMail: info@saale-unstrut-tourismus.de
www.saale-unstrut-tourismus.de

Saale-Tourist e.V.
Alter Markt 2
06108 Halle (Saale)
Tel.: 0345 4701480
Fax: 0345 4701482

eMail: info@saale-tourist.de
www.saale-tourist.de

 

Aktuelles

Auch vom Wasser aus können Sie die abwechslungsreiche Landschaft Sachsen-Anhalts erleben. Das „Blaue Band – Wassertourismus in Sachsen-Anhalt“ verbindet die bedeutendsten Flüsse ...
mehr lesen ...

Campingführer

Reiseführer

Für Ihre Reiseplanung in Sachsen-Anhalt, der Reiseführer für Camping und Motorcaravaning
Download ...

Campingkarte

Der schnelle Überblick. Alle Infos finden Sie kompakt dargestellt in der Campingkarte Sachsen-Anhalt.
Downlaod...

BVCD Campingführer

Der Campingführer für Deutschland mit über 1.000 Campingplätzen!
Preis: 9,35 €
zum BVCD ...